Wir melden uns!

Wir haben ihre Kontaktanfrage erhalten und melden uns so schnell wie möglich.

27-29 Nov: Acomodeo @ GBTA

Mehr Infos

2018-3-5

Acomodeo wächst weiter

Der führende Marktplatz für Serviced Apartments wächst global. Hier gibt es die neueste Pressemitteilung zu unserem Funding zu lesen.

Frankfurt am Main, 28. Februar 2018 - Das 2015 von David Wohde und Eric-Jan Krausch gegründete Unternehmen Acomodeo erhält ein mittleres siebenstelliges Investitionsvolumen für die globale Expansion. Im ersten Schritt eröffnen drei internationale Büros zum Ausbau des Geschäfts in Indien, Südostasien und den USA.

Bereits 2016 hatte Acomodeo eine Finanzierung in Höhe von 2,5 Millionen Euro für den Aufbau des ersten Marktplatzes für Serviced Apartments erhalten. Heute ermöglicht Acomodeo Geschäftsreisenden die einfache Buchung von Langzeit-Unterkünften, vergleichbar mit der simplen Buchung eines klassischen Hotelzimmers. Das dafür notwendige Software-Ökosystem umfasst mittlerweile fünf Lösungen entlang der Wertschöpfungskette zwischen Apartment-Betreibern und Firmenkunden.

Derzeit können bereits ca. 170.000 professionell geführte Serviced Apartments in über 100 Ländern einfach und unkompliziert über den Marktplatz online gebucht werden. Damit ist Acomodeo schon heute weltweiter Marktführer in dem stark wachsenden Nischensegment. Ziel bis Ende 2018 ist die Aggregation von 50  Prozent des globalen Angebots. Bis 2020 werden 90 Prozent angestrebt. Zur Erreichung des Ziels hat Acomodeo mit dem „Acomodeo AMS“ (Apartment Management System) eine Verwaltungssoftware für Apartment-Betreiber entwickelt. Über sie lassen sich Serviced Apartments auch über mehrere Monaten oder gar Jahre online buchbar anbieten. Das System löst somit die im Markt herkömmlichen manuellen Buchungsprozesse ab.

Für die Nachfrage nach Serviced Apartments sorgt in erster Linie die Firmenbuchungslösung „Acomodeo IBE“. Im Dezember 2017 nutzten bereits drei deutsche DAX-Konzerne und über 300 KMUs die SaaS-Lösung für Apartment-Buchungen. Mithilfe der Acomodeo IBE konnte in 2017 eine durchschnittliche Übernachtungsdauer von 79 Nächten pro Buchung bei einem Warenkorb von 5.600 Euro erzielt werden. Acomodeo löst damit ein Kernproblem der digitalen Hotel-Buchungsinfrastruktur: Direkt-Buchungen von Langzeit-Aufenthalten und das zugehörige Preisgefüge können von aktuellen Buchungslösungen nicht verarbeitet werden. Dabei gehören die Online-Buchbarkeit von Langzeit-Raten und die Integration individueller Reiserichtlinien in den Buchungsprozess zu den Minimal-Anforderungen von Firmenkunden. „Durch die Digitalisierung der Buchung und unsere Nachfragebündelung waren wir 2017 in der Lage, die Übernachtungskosten unserer Kunden im Langzeitsegment um bis zu 35 Prozent zu senken“ erklärt Eric-Jan Krausch, Geschäftsführer und Mitgründer von Acomodeo.

Die neuen Dependancen in Mumbai, Singapur und an der amerikanischen Westküste starten zunächst mit dem Einkauf. Im zweiten Schritt sollen die Internationalisierung des Vertriebs und der Ausbau der globalen Marktführerschaft forciert werden. „Ziel ist es, unseren Kunden einfache Prozesse und ein starkes Angebot mit bestmöglicher Transparenz für das noch fragmentierte Segment der Serviced Apartments zu liefern“, bekräftigt Eric-Jan Krausch. Umgesetzt wird dies unter anderem durch den Ausbau der eigenen Buchungs- und Distributions-Technologie sowie durch den weiteren Anschluss technischer Lieferanten und gängiger Buchungsmaschinen im Geschäftsreise-Segment.

Back to Blog

Related Articles

© 2018 Acomodeo UG (haftungsbeschränkt)

ECO Certificate PCI Certificate