Wir melden uns!

Wir haben ihre Kontaktanfrage erhalten und melden uns so schnell wie möglich.

2017-8-16

Acomodeo wird VIR Startup Mitglied

*GERMAN VERSION ONLY* Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) begrüßt fünf weitere Startup Mitglieder - darunter auch Acomodeo.

Die Anziehungskraft auf Start-ups hält an: Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) hatte erst vor wenigen Wochen fünf neue Mitglieder im Newcomer-Segment begrüßt. Nun kommen erneut fünf Start-ups hinzu. Neben Typisch Touristik, Unplanned und sleeperoo gehören künftig auch Acomodeo sowie getsteroo zum Verband.

Die Typisch Touristik AG aus Aachen hat sich auf Software-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen aus der Reisebranche spezialisiert. Dazu zählt eine Midoffice-Verwaltungssoftware ebenso wie eine Internet Booking Engine für Gruppen- und Individualreiseveranstalter sowie für Ferienhausverwalter. Unplanned dagegen bietet maßgeschneiderte Überraschungsreisen zu Zielen weltweit mit Hilfe eines internationalen Netzwerks von Locals. Genauere Information zu ihrer Destination erhalten Kunden jeweils erst kurz vor der Abreise.

Auf Popup-Erlebnisübernachtungen an exklusiven Orten wie etwa in beeindruckender Natur hat sich das Start-up sleeperoo spezialisiert. Wie der Name des Unternehmens bereits verrät, verbringen Kunden die Nacht in sogenannten sleeperoos, futuristisch anmutenden Einheiten aus nachhaltigen Materialien, die sich dank Steckbau-Prinzip leicht auf- und abbauen lassen. Das Frankfurter Start-up Acomodeo punktet dagegen mit einem B2B-Produkt. Das Unternehmen möchte Serviced Apartments bekannter machen und den fragmentierten Anbietermarkt gleichzeitig auf digitaler Vertriebsebene standardisieren.

Mit der Website Haveitback.com hat das Frankfurter Unternehmen getsteroo die erste Metasuche für Fundsachen kreiert und das größte Online-Fundbüro der Welt geschaffen. Reisenden, die etwas verloren haben, gibt das Start-up damit eine deutlich größere Chance, ihre Habseligkeiten wieder zu finden.

Seit der Neuausrichtung des VIR nehmen die Newcomer der Reise-Industrie einen besonderen Stellenwert im Verband ein. So zahlen
diese in ihren ersten drei Jahren nach der Gründung jeweils nur einen Mitgliedsbeitrag von 200 Euro jährlich. Erst ab dem vierten Unternehmensjahr müssen sie sich für eines der Cluster entscheiden und den regulären Beitrag entrichten.

Über den VIR:

Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) repräsentiert die digitale Touristik, die laut FUR-Zahlen von 2016 rund 56 Prozent der Urlaubsreisen ab einer Übernachtung mit vorabgebuchten Leistungen ausmacht. Zu den VIR-Mitgliedern gehören mehr als 50 Unternehmen, die in der digitalen Touristik tätig sind. Sie unterteilen sich in die vier Cluster OTA, Supplier & Tour Operator, Service & Travel Technology sowie Start-up. Der VIR fungiert als Ansprechpartner für Verbraucher, Medien, Politik und die Branche selbst bei sämtlichen Themen rund um die digitale Touristik.

Mitglieder des VIR sind: ACCON-RVS, Acomodeo, Adara, Allianz Global Assistance, Amadeus Germany, amavido, Beach-Inspector, Bewotec, Berge & Meer, BillPay, BPCS Consulting Services, CEWE Stiftung & Co. KGaA, Datatrans, DB Vertrieb, DERTOUR, DreamCheaper, ebookers.de, Expedia.de, For You Travel, EC Travel, ERV (Europäische Reiseversicherung AG), Fabrik 19, FTI Touristik, Germania, getsteroo, GetYourGuide, GIATA, Groupon, H&H Touristik, Hamburg Tourismus GmbH, HanseMerkur, HolidayCheck, Holidu.de, HRS, Innovation Norway, Intent Media, JT Touristik, Juvigo, lastminute.de, LEGOLAND Holidays, Lithodomos, meine-weltkarte.de, MisterTrip, NellesVerlag,, PayPal, Pisano Holding, Reveox, ruf, Sabre Travel Network, sleeper, Sunny Cars, taa travel agency accounting GmbH, Traffics, Travelport, Traveltainment, TrustYou, Typisch Touristik AG, Unplanned, weg.de, Wirecard und Xamine.

Back to press

© 2018 Acomodeo UG (haftungsbeschränkt)

ECO Certificate PCI Certificate